SPD Samtgemeindeverband Boffzen

Bürgermeisterkandidat

Termine

Keine Termine

weitere SPD Seiten

"Leinen los"

"Leinen los" hieß es am Samstag, 26, April auf der Weser. Die "Flotte Weser" eröffnete die neue Saison und lud dazu ein, den Frühling von Bord eines Weserschiffes aus zu genießen oder das bunte Treiben an den Anlegestellen zu bestaunen.

Einen gebührenden Empfang der Schiffe in Fürstenberg gewährleiste
ten Bürgermeister Uwe König und sein Amtskollege Horst Menzel, sowie der Männergesangverein Fürstenberg, der die Gäste mit einem Lied zur Begrüßung erfreute.

Doch nicht nur an den Anlegestellen herrschte ein reges Treiben, sondern auch an Bord der Schiffe, auf denen sich zahlreiche Märchenfiguren und Sagengestalten aus dem gesamten Weserbergland ein Stelldichein gaben. Der Baron von Münchhausen, Dornröschen undder Prinz von der Sababurg, Schäfer Rolf aus der Kirchdorfer Heide und der Jäger aus dem Reinhardswald begeisterten die Gäste. Musikalisch begleitet wurden sie von der "Skiffle Connexion" und dem DJ-Team Klaus Knorr.

Dafür stehe ich:

Dafür stehe ich:

1. Im Mittelpunkt meines Handels stehen ALLE Bürgerinnen und Bürger. Ihren Anliegen stehe ich offen und objektiv  gegenüber.

2. Ein wesentlicher Teil meiner Arbeit wird die Sicherung der Grundversorgung aller Bürgerinnen und Bürger beispielsweise durch den Erhalt aller Arztpraxen und Einkaufsmöglichkeiten sein.

3. Der demographische Wandel prägt massiv das Leben in unserer Samtgemeinde. Ich setze mich deshalb mit aller Kraft für den Erhalt beider Grundschulen und aller Kindergärten ein.

4. Die öffentliche Sicherheit und Ordnung ist ein wesentlicher Baustein unseres Zusammenlebens. Voraussetzung dafür ist der Erhalt aller Feuerwehren in den Mitgliedsgemeinden und der Betrieb des Bauhofs. Beiden, den Feuerwehren aber auch dem Bauhof sind die erforderlichen Mittel zur Verfügung zu stellen, damit sie ihre Aufgaben so gut wie möglich erfüllen können.

5. Die Kontakte zu unseren heimischen Betrieben werde ich intensiv pflegen und ausbauen, den Tourismus in unserer Samtgemeinde mitgestalten und weiterentwickeln. Hier werden Arbeitsplätze gesichert und neue entstehen. Alle Menschen, ob jung, ob alt, profitieren davon.

6. Die finanzielle Situation aller Mitgliedsgemeinden ist bedrückend. Ich werde mich deshalb insbesondere auf übergeordneter Ebene für eine bessere finanzielle Ausstattung durch Bund und Land einsetzen.